Zentrum für Kinderschutz

Botschafterin Annette Schavan im Gespräch mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kinderschutz, Wilhelm Röhrig Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl)

Mit der Gründung des Zentrums für Kinderschutz sei etwas wirklich Neues entstanden, das Hoffnung mache – das betonte Botschafterin Annette Schavan in ihrem Grußwort zum Abschluss des ersten Jahrgangs „Safeguarding of Minors“ an der Päpstlichen Universität Gregoriana.

19 Absolventen von 4 Kontinenten und aus 11 Ländern bekamen  ihr Diplom. Bei der Präsentation ihrer Projekte wurde deutlich, dass sie in ihren künftigen Aufgaben und Berufen international zentrale Beiträge zum Kinderschutz leisten können.

Das Zentrum wurde 2012 von der Erzdiözese München/Freising, der Päpstlichen Universität Gregoriana und der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Ulm gegründet. Das Ziel des von Pater Professor Hans Zollner SJ geleiteten Zentrums ist es, zu einer internationalen Einrichtung in Forschung und Ausbildung zu werden, die auch weitere Programme zur Prävention gegen sexuelle Gewalt gegenüber Minderjährigen und Schutzbedürftigen entwickelt.

Weitere Informationen zum Zentrum:

http://childprotection.unigre.it/de-de/Pages/home.aspx