Hohe Auszeichnungen für Kardinal Kurt Koch und Pfarrer Dr. Jens-Martin Kruse

Bundesverdienstkreuz Bild vergrößern (© bundespraesident.de)

Für ihr herausragendes Wirken im Dienste der Einheit der Christen erhielten S.Em. Kardinal Kurt Koch, Präsident des Rates zur Förderung der Einheit der Christen, das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband, sowie der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Christusgemeinde in Rom, Dr. Jens-Martin Kruse, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. 

Botschafterin Schavan nannte Pfarrer Kruse einen Glücksfall für die Gemeinde in Rom, der im ökumenischen Dialog hohes Ansehen genieße und wichtige Impulse setze. Kardinal Koch bezeichnete sie als einen Architekten der Ökumene weltweit, der mit Beharrlichkeit den internationalen Dialog auf dem Weg zur Einheit der Christen führe und dabei auch die Erfahrung mache, dass anstrengender als jene, die den Fortschritt in der Ökumene wünschen, die seien, die nichts wollen. 

Deutschland sei, so Botschafterin Schavan, das Land, in dem sich die Zahl der evangelischen und römisch-katholischen Christen so sehr die Waage halte, wie in keinem anderen Land. Entsprechend seien viele Menschen in ihrem Lebensalltag von Konfessionsverschiedenheit und - verbundenheit unmittelbar betroffen. Auch deshalb sei das Interesse am Weg zur Einheit der Christen in Deutschland besonders hoch.

Bildergalerie

Botschafterin Schavan und Kardinal Koch

Botschafterin Schavan und Kardinal Koch

Botschafterin Schavan und Pfarrer Kruse

Botschafterin Schavan und Pfarrer Kruse

Kardinal Kurt Koch

Kardinal Kurt Koch

Pfarrer Jens-Martin Kruse

Pfarrer Jens-Martin Kruse

Botschafterin Annette Schavan

Botschafterin Annette Schavan

Gäste der Ordensverleihung

Gäste der Ordensverleihung

Gäste der Verleihung

Gäste der Verleihung

Gäste der Verleihung

Gäste der Verleihung